Browsed by
Autor: hrh

Wümmet 2020

Wümmet 2020

Es sind alle Tage im Rebberg «grosse Tage». Aber heute war der ganz grosse Tag, der Wümmet. Trotz Wochentag sind 33 Personen rechtzeitig um 9 Uhr erschienen. Die Sonne war noch vernebelt und entsprechend war es frisch. Die eine Hälfte der Netze war hochgeklappt und die Wannen gähnten noch leer. Aber nicht mehr lange: Da wir dieses Jahr nur 25 Reihen zu lesen hatten, fand der Angriff praktisch überall statt. Das Traubengut war meistens hervorragend und die Kessel jeweils bald gefüllt. Auch die Körpertemperatur fühlte sich immer wohliger an. Um halb elf: alles gelesen, ab unter die Pergola. Zum ersten Mal dieses Jahr war die Pergola wieder voll belebt. Dieses gute Gefühl und die wärmende Suppe mit Würstchen gaben vieles zurück, was uns in dieser Corona-Saison gefehlt hat. Und zum guten Schluss noch die erfreuliche Mitteilung aus Rafz: 975 kg bestes Rebgut mit 95 Oechsle. Wir sind rundum zufrieden und freuen uns auf den Barrique 2020. Der 2003er dürfte zittern, wenn er noch nicht getrunken ist.

Den Abschluss des Rebjahres machten am Nachmittag die Aufwickler der Rebnetze. Was mit Köpfchen und Bohrmaschine erreicht werden kann weiss Ruedi Funk am besten.

Ganz herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern. Es ist sehr erfreulich, dass auch dieser Anlass kameradschaftlich Hand in Hand vorbereitet und abgewickelt wurde.

Neues Weinangebot

Neues Weinangebot


Wir haben uns nach der letztjährigen Lese auf Grund der Oechslezahl entschieden, anstelle von Rotwein neu einen Weissen keltern zu lassen. Nun ist er da:

Wir begrüssen bei uns den Opfiker Weiss!

Die gemeinsame Erstdegustation an der GV fand leider nicht statt. Die Degustation muss im Moment also dezentral stattfinden. Eins vorweg: Der Weisse ist gut, ihr werdet überrascht sein.

Die Weinabgaben finden statt. Im April sind es die Donnerstage von übermorgen dem 2., dem 16. und dem 30. April, jeweils ab 1830 Uhr.

Allerdings gelten die gleichen Regeln wie beim Einkauf anderswo. Die gewünschten Weine werden vom Herausgeber bereit gestellt. Ins Lager darf nur eine Person eintreten. Sie unterzeichnet das Formular und nimmt den Wein selber mit. Wartende sind draussen, ebenfalls mit dem nötigen Abstand. Aber das Warten lohnt sich. Unser Angebot darf sich rundum sehen lassen. Bestellen unter rgo.ch/shop

Wir grüssen euch alle herzlich und wünschen euch alles Gute, bleibt gesund und habt Geduld. Wir freuen uns aufs Wiedersehen!